Archiv des Autors: Ingo Friedrichs

Windharfe in Wiesede

Wiesede ist Dank Dietrich und Traute Werner wieder um eine Attraktion reicher.
Im Park Biodiversität der Stileiche wurde eine Windharfe zusammen mit der Künstlerin Jutta Kelm aus Oldenburg aufgebaut. Tatkräftige Hilfe leistete Hermann Klattenberg.

Die Äolsharfe, auch Windharfe oder Geisterharfe genannt, ist ein historisches Instrument, das heutzutage relativ unbekannt ist und vielen eher durch die Literatur geläufig ist. Im 18. Jahrhundert, von England ausgehend erfuhr die Windharfe -überwiegend aus Holz gebaut- größere Verbreitung. Zumeist in die Bäume von Gärten und Parks gehängt, diente sie zur Verblüffung und Erbauung der Naturfreunde. Wenn Äolus, der griechische Gott der Winde über die Saiten der Windharfe streicht, entfalten sich sphärenartige Klänge. Obwohl alle Saiten gleich gestimmt sind, hört man meist verschiedene Töne. Ändert sich die Windgeschwindigkeit, springen die Töne von einem zum anderen (Ober)-ton über, so dass verschiedene Akkorde und zuweilen kleine Melodiefolgen zu hören sind.

Baum des Jahres 2018: Die Esskastanie

Die Esskastanie ist in eine seltene Baumart, aber sie ist eine der eindrucksvollsten.

Auch in diesem Jahr besuchte eine Klasse der Grundschule Friedeburg, Standort Wiesede, die Anpflanzung „Baum des Jahres“ am Hoher Holzweg der Dorfgemeinschaft Wiesede -Upschört. Hier wurde schon beizeiten von der Seniorengruppe die Ess-Kastanie gepflanzt. Jetzt kam die Klasse 1a mit Frau Alberts und schmückte den Baum. Nach dem langen Spaziergang gab es erstmal eine Erfrischung, Obst und Gebäck. Herbert Gellermann von der Dorfgemeinschaft erzählte den Kindern einiges über die Kastanie. Er hatte Blätter mitgebracht und eine Frucht. Die Kinder hörten aufmerksam zu. Die Schulklasse hatte sich sehr gut vorbereitet und es war ein reges Frage- und Antwortspiel. Bevor sich die Klasse auf den Rückweg begab, wurde noch ein Lied gesungen

 

 

Püttfest am 06.05.2018 ( neuer Termin)

Püttfest in Wiesede
Treff am Sonntag, 06. Mai 2018
beim Doktors Pütt,  an der Wieseder Schleuse
( Preefelder Weg)

11:00 Uhr Beginn mit dem Gottesdienst
im Zelt, dabei sind die Wieseder Dorfspatzen
unter der Leitung von Anita Arians

Anschließend Live Musik
mit Michael Runck und seinen Freunden.
  Bratwurst und Kartoffelsalat, Kaltgetränke,
Kaffee und selbst gebackene Kuchen.

Kinderschminken, Stockbrotbacken, etc. für die Kleinen, Spaß und Unterhaltung.

Ausflugsziel für Fahrradgruppen.
Wir freuen uns auf euch.

Ostersonntag – Gottesdienst mit Frühstück

 

Einladung zum Ostergottesdienst.
Am Ostersonntag wird in der Kapelle in Wiesede
bereits um 06:00 Uhr ein Ostergottesdienst abgehalten.

Im Anschluss serviert die Dorfgemeinschaft Wiesede – Upschört e.V
ein reichhaltiges Osterfrühstück.

Hierzu sind auch  Nichtmitglieder recht herzlich eingeladen.

Bildergebnis für clipart osternest

Die Dorfgmeinschaft wünscht 
allen Mitgliedern und Freunden
ein frohes Osterfest

Müllsammelaktion in Wiesede

Die Müllsammelaktion in Wiesede war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.
Mehr als 50 Teilnehmer der verschiedenen Vereine beteiligten sich.
Es wurde wieder mal so einiges zusammen getragen und gesammelt.
Ein Dank geht an alle Helfer.
Diejenigen, die für diesen Müll verantwortlich sind, sollten sich schämen.
Denn diese Personen waren bestimmt nicht am Müllsammeln beteiligt.
Im Anschluss erfreuten sich alle über eine Stärkung im Feuerwehrhaus.
Ein Dank geht aber auch an diejenigen, die bei solchen Arbeiten garn nicht bedacht werden.
Es sind die Männer der Müllabfuhr, die den gesamten Unrat dann entsorgen und dafür sogar ihr Wochenende opfern.

Jahreshauptversammlung am 27.02.2018

Neben Mitgliedern waren auch Herr Arians von der Gemeinde Friedeburg, Herr Wasserthal von der Raiffeisenbank Wiesedermeer, Wiesede, Marcardsmoor,  Mitglieder der Feuerwehr und Herr Köpsell vom Wurzelwerk zur Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft erschienen.

Nachdem der erste Vorsitzende einen Bericht über die Aktivitäten im vergangenen Jahr abgegeben hatte, wurde von der Kassenwartin Elke Hildebrand der Kassenbericht vorgetragen. Günter Peters trug einen Rück- und Vorblick auf die Aktivitäten der Kulturfahrten vor. Bemerkenswert ist, das in den Jahren mehr als 2240 Teilnehmer bei diesen Reisen zählen konnte. Die beiden Kassenprüfen Otmar Fitze und Elke Eden hatten die Kasse in den vergangenen Tagen geprüft und eine hervorragende Kassenführung festgestellt. Der Kassenwartin und dem gesamten Vorstand konnte auf Antrag Entlastung erteilt werden. Bei den anschließenden Wahlen wurde Herbert Gellermann für weitere drei Jahre zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Nachdem die Schriftführerin Birgit de Wall ihr Amt als Schriftführerin niedergelegt hatte, musste eine erste Schriftführerin gewählt werden. Hierzu konnte Rita Meyer Brunken ernannt werden. Durch diesen Wechsel wurde die Position der stellvertretenden Kassenwartin vakant. Hierzu konnte Andrea Suntken gewählt werden.
Der Vorstand dankt Birgit de Wall für ihre Tätigkeit als Schriftführerin und ließ einen Blumenstrauß überreichen.

Als Beisitzer stehen dem Vorstand weiterhin Elisabeth Lammers, Helmut Huhn, Wilhelm Ahlfs, und Wilhelm Golte  zur Seite. Als neue Beisitzerin konnte Elke Eden nominiert werden. In diesem Zusammenhang weist der Vorstand darauf hin, dass zu den Vorstandssitzungen jederzeit Gäste willkommen sind. Die Termine finden Sie unter Veranstaltungen. Die Sitzungen beginnen jeweils um 20:00 Uhr

Der Vorsitzende bemerkte noch einmal, wie wichtig es ist, dass so viele Helfer bei den Veranstaltungen dabei sind. Ausdrücklich soll noch einmal die Arbeit der Senioren aus Upschört und Wiesede erwähnt sein, die mit ihren Arbeitseinsätzen für ein ordentliches Ortsbild sorgen.

Als Kassenprüfer schied Elke Eden nach zweijähriger Amtszeit aus. Ihr folgte Johann Dirks ins Amt. Nach den Ehrungen zum 25 jährigen Jubiläum (geehrt wurden an diesem Abend  Dietgard und Manfred Schröder sowie  Heini Janssen. Leider waren Bernhardine Gellermann, Dietrich und Traute Werner  nicht  Anwesend. Ihnen wird das Präsent noch überreicht), berichtete Günter Peters noch einmal über die Wichtigkeit von Blühwiesen für Bienen und Insekten und Herr Rainer Köpsell legte einen Bericht über die Erfahrungen der Gruppe Wurzelwerk ab. Nach der Schließung der Versammlung  wurden beim gemütlichen Klönen noch Bilder aus dem Vereinsleben der vergangenen Jahre gezeigt.

Bingoabend

Liebe Mitglieder und Freunde
zu unserem nächsten Bingoabend am
06.03.2018 um 19:00 Uhr
in der alten Schmiede in Wiesede
laden wir recht herzlich ein.

Gäste sind uns herzlich willkommen

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 27.02.2018

Liebe Mitglieder! Liebe Freunde und liebe Gäste!
Wir laden sehr herzlich ein zur

Jahreshauptversammlung
Dienstag, 27. Februar 2018 um 20:00 Uhr,
in der Gaststätte Bender in Upschört

Tagesordnung:

  • Begrüßung
  • Feststellung der Tagesordnung
  • Feststellung der ordnungsmäßigen Ladung und Beschlussfähigkeit
  • Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 28.03.2017
  • Berichte

    • Vorsitzender
    • Kassiererin
    • Kassenprüfer
    • LEB – Bericht
  • Aussprache (Wünsche / Anregungen / Kritik)
  • Entlastung des Vorstandes
  • Wahlen zum Vorstand / Bekanntgabe auf der Sitzung
  • Wahl Kassenprüfer (in),
  • Ehrungen
  • Verschiedenes
    Zum Schluss zeigen wir Bilder aus dem Vereinsleben der vergangenen Jahre

Gäste sind uns besonders herzlich willkommen.

 Dorfgemeinschaft Wiesede-Upschört e.V.
Mit herzlichen Grüßen
Vorsitzender

Struckbessensmieten in Upschört

Die Arbeitsgruppe Upschört der Dorfgemeinschaft Wiesede – Upschört ließ es sich nicht nehmen bei strahlendem Sonnenschein in Upschört gemeinsam die Struckbessen zu werfen. Gemeinsam mit ihren Partnern gingen Sie an den Start und bereiteten sich einen schönen Tag.

Nach der sportlichen Aktivität kehrten Sie in die Gaststätte Bender zu einem gemütlichen Grünkohlessen ein.