Archiv der Kategorie: Aktuelles 2018

Helferfest – Die Dorfgemeinschaft sagt danke

Die Dorfgemeinschaft Wiesede – Upschört e.V. bedankte sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern in Wiesede und Upschört für die geleisteten Stunden im Ort mit einem sogenannten Helferfest.

Ob es die Seniorengruppen sind, die immer und immer wieder die Grünflächen mähen, die Bushaltestellen sauber halten, oder die Flächen mit den Sitzgruppen reinigen. Der Vorsitzende Ingo Friedrichs lobt aber auch Privatpersonen, die einfach nur so Grünflächen vor Ihrem Grundstück sauber halten.

Ein großer Dank geht auch in diesem Jahr wieder an Reinhold und Gerold Gerjets, die extra herkommen, um für die vielen Helfer zu grillen.

Gefeiert wird wie in jedem Jahr bis spät in die Nacht. Dies gibt die Möglichkeit  zu vielen Gesprächen. Auch im nächsten Jahr soll dieses Fest wieder stattfinden, da sind sich alle einig.

 

 

Achtung – Neue Krabbelgruppe in Wiesede

Für Kinder von 0-3 Jahre
Jeden ersten Dienstag im Monat, von 10.00 – 11.00 Uhr, treffen sich die ganz kleinen „Wieseder“ und Umgebung, mit  Mama, Papa, Oma oder auch Opa.
Man plaudert einfach ein bisschen bei einer Tasse Tee und tauscht sich aus.
Wir treffen uns über der Turnhalle in Wiesede , neben der Bücherei. Hier haben wir einen Raum für uns, wo auch die Kleinen rumtoben und spielen können.
Das alles ist kostenfrei! Einfach vorbei kommen! Wir freuen uns auf Euch!
Wir starten ab den 06. November 2018

Bis dahin, Eure Iris Schlegel

PS: Wir haben auch eine WhatsApp Gruppe, einfach bei mir melden 0172/1979301

Fahrradtour in Wiesede – auch für Nichtmitglieder

Die Dorfgemeinschaft Wiesede-Upschört bietet
am Sonntag, dem 09. September um 14:00 Uhr
eine erneute Tour an, um die Flurnamenroute
in Begleitung von Christa Herzog abzufahren.

Treffpunkt ist die alte Schmiede in der Wieseder Dorfstraße.
Anschließend wird zu Gesprächsaustausch bei Tee und Kuchen eingeladen.
Anmeldungen bei Ingo Friedrichs 0157-31701658  oder Elke Hildebrandt 04948-912948

Quelle AZH 15.08.2018

 

 

 

Besuch bei Traute und Dietrich Werner in Marburg – Lahn

Überraschungsbesuch in Marburg
Eine Abordnung des Vorstandes der Dorfgemeinschaft Wiesede – Upschört e.V.  besuchten die Ehrenmitglieder Traute und Dietrich Werner in Ihrer Heimatstadt Marburg/ Lahn.
Anlass war die 25 jährige Mitgliedschaft in der Dorfgemeinschaft Wiesede – Upschört e.V. und der runde Geburtstag von Dietrich Werner.
Zu beiden Anlässen wurden  kleine Geschenke und eine Urkunde überreicht.
Dietrich Werner freute sich über den Überraschungsbesuch,
denn lediglich seine Frau Traute war eingeweiht.
Nach einer gemütlichen Teerunde ließ es sich Dietrich Werner nicht nehmen und zeigte den Teilnehmern die Stadt Marburg, in der beide seit vielen Jahren leben und wirken. Höhepunkte der Stadtführung waren die Besichtigung der  Elisabethkirche, die bereits im Jahre 1235  – 1283 erbaut wurde, die neue Bibliothek und das Landgrafenschloss zu Marburg.
Für alle Beteiligten war es ein sehr schönes und interessantes Wochenende.

Wiesede und Upschört, Seniorenarbeitsgruppen immer wieder im Einsatz

Die Seniorengruppe Wiesede trifft sich immer Dienstags Nachmittags, alle 14 Tage. Seit ca. einem Jahr hat Gerd Nannen aus Wiesede seine Garage für die Gerätschaften der Dorfgemeinschaft zur Verfügung gestellt. Regelmäßig werden die Grünflächen und Sitzecken im Dorf gepflegt. Die Ortsvorsteherin Elke Hildebrandt freut sich über die schönen Ecken in ihrer Ortschaft. Momentan besteht die Gruppe aus neun Männern. Sie haben viel Spaß bei der Arbeit. Es gibt natürlich eine Teezeit und zum Abschluss ab und an auch eine Bratwurst und ein Bier dazu. Die Truppe würde sich freuen, wenn andere sich dazu gesellen würden.

(von Elke Hildebrandt)

 

Wir wandern durch die Natur – Ferienpassaktion

Wir wandern durch die Natur

Im Rahmen der diesjährigen Ferienpassaktion der Dorfgemeinschaft Wiesede e.V. ging es zum Park der Biodiversität am Preefelder Weg. Ein ca. 1 ha großer Bereich, einzigartig in Europa, bepflanzt ausschließlich mit Stieleichen. Dieser Park wurde 2015 angelegt. Die bis zu 40 m hoch werdenden Stieleichen sind jetzt noch klein. Somit wachsen nun auf dieser Wiese unzählige Arten von Gräsern, die einen Lebensraum für vielerlei Insekten und Kleintiere bilden.

Die Kids waren mit viel Elan bei der Sache, wenn es z.B. darum ging den längsten Grashalm zu finden, oder die Hummelecke zu erkunden, Schmetterlinge zu bestimmen u.v.m.

Ein besonderes Element dieses Bereiches bildet auch die Klangharfe, die bei Wind, einen wunderbaren Klang entwickelt.

Als Abschluss wurde bei der Grundschule gegrillt.

 

(Bericht und Fotos von Elke Eden)