Archiv der Kategorie: Aktuelles 2017

Weihnachtsfeier der Dorfgemeinschaft

Am Dienstag,
dem 28.November 2017 ab 19:00 Uhr 
in der Gaststätte „zum weißen Ross“ 
in Wiesede.

In gemütlicher Runde
wollen wir uns auf das Weihnachtsfest einstimmen
und auf
das erfolgreiche Jahr 2017
zurückblicken.

 Anmeldung bei
Gesa Beneken Tel. 04948 – 992869

 

Weihnachtsbäckerei in der alten Schmiede

Weihnachtsbäckerei

Am  25.11.2017   wird wieder mit den Kindern gebacken.
Für die Kinder von 5 – 7 Jahren findet das backen von  09:30 Uhr bis 12:30 Uhr statt.
Von 14:00 Uhr bis ca. 17:00 können die Kinder ab 8 Jahren backen.
Kostenbeitrag jeweils 5 €.
Anmeldung bei Helga Pasemann Tel: 04948 – 99 28 53

Erika Janna Petersen ist leider erkrankt – Ein musikalisches Ersatzprogramm wird angeboten

Heute erhielt ich die Nachricht, dass Erika Janna Petersen leider erkrankt ist.
Sie hat  jedoch für ein musikalisch hochwertiges Ersatzprogramm gesorgt.

Der Nachmittag wird von Martin Meyer, Volkmar Stichan, sowie einem weiteren Musiker gestaltet.

Ich hoffe, dass alle musikalisch auf ihre Kosten kommen und es auch in dieser Konstellation  eine schöne Aufführung wird.

Sollte jemand seine Eintrittskarte zurückgeben wollen, so wird ihm das Geld natürlich erstattet.

Ich bitte die Umstände zu entschuldigen

Ingo Friedrichs – 1. Vorsitzender

IDUNA – die Zirkusprinzessin

Iduna, die Zirkusprinzessin

Die Zirkusprinzessin ist eine Operette in drei Akte
von Emmerich Kálmán (1882–1953).

Die Schauspielerin Erika Janna Petersen  gastiert mit Ihrem Stück „Iduna – die Zirkusprinzessin“

am Sonntag, 05. November, um 17:00 Uhr, in der Kapelle Wiesede, Dorfstraße (direkt am Dorfplatz).

Inhalt:

In der Operette „Zirkusprinzessin“ geht es um Liebe, Leidenschaft und Existenzkampf. Was ist schön und wichtig im Leben eines jeden Menschen? Iduna, die Zirkusprinzessin, gibt die Antwort – eine Geschichte um Liebe, Leidenschaft und Existenzkampf der Zirkusfamilie Torselli. Den Zuschauer erwartet eine fein abgestimmte Mischung aus Gesang, Instrumental-Stücken und Erzählung. Melodien von George Gershwin, Edvard Grieg und Astor Piazzolla reihen sich an unvergessliche Lieder wie „Oh, mein Papa“ aus dem der Operette „Feuerwerk“, Alexandras „Zigeunerjunge“ und dem russischen Volksstück „Ja lublú tebjá“. Die musikalischen Weisen begleiten die Lebensgeschichte des Zirkusmädchens Iduna und ihr Streben nach Verwirklichung der eigenen Träume.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ganz viele Besucher zu dieser Veranstaltung kommen.

Der Vorverkauf ist bereits angelaufen.
Eintritt Vorverkauf 10.00 Euro /  Abendkasse 12.50 Euro

Karten im Vorverkauf bei

Tourist Information in Friedeburg, Tel.: 04465 1415
– Ingo Friedrichs Tel.: 01573 170 1658
– Elke Hildebrandt Tel.: 04948 – 91 2929

oder an der Abendkasse

Herzlichst Ihre
Dorfgemeinschaft Wiesede-Upschört

 

Erntedankgottesdienst in Wiesede

Am Sonntag, dem 01.10.2017
findet in der Kapelle in Wiesede
der traditionelle Erntedankgottesdienst um 09:30 Uhr statt.

Im Anschluss gibt es wieder ein gemeinsames Frühstück.
Dieses wird von der Dorfgemeinschaft Wiesede – Upschört vorbereitet.

Dazu sind alle recht herzlich eingeladen

Flurnamenradweg im NDR

Wieseder und Upschörter Flurnamen-Tour im Plattdeutsch-Magazin

Reportage am 2. Oktober 2017 ab 19:05 Uhr auf NDR 1 Niedersachsen

Hanne Klöver, Journalistin beim NDR 1 Niedersachsen war im Juli für Aufnahmen zur Flurnamen-Fahrradtour zu Besuch in Wiesede und Upschört. Das berichtet Ingo Friedrichs, 1. Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, der zusammen mit weiteren Mitgliedern des Vereins zur Gestaltung der Sendung beigetragen hat.

Die Rundfunk-Moderatorin, die beim NDR 1 Niedersachsen zu Sendungen „up Platt“ hinterm Mikrofon steht, bereitet eine Stundensendung rund ums Fahrrad vor. Denn das Gefährt wurde vor genau 200 Jahren von Karl von Drais als Laufmaschine erfunden. Grund genug, der Entwicklung der „Draisine“ nachzuspüren, die im Laufe ihrer Geschichte manche Veränderung durchlebt hat. In der Reportage geht es von der Entwicklung des Fahrrades bis hin zu besonderen Fahrradtouren in der Region. Die Journalistin, die für die Aufnahmen vor Ort war, berichtet im Rahmen ihrer Sendung auch über die Flurnamen-Tour durch die Gemarkung Wiesede. Diese besondere Tour bietet mit ihren zahlreichen Informationstafeln einen Einblick in den Kulturschatz der Flurnamen. Die rund 20 km lange Route wirft ihren Blick auf die unterschiedlichsten Landschaft-Elemente und lädt ein, einen Landstrich über die überlieferten Namen neu zu entdecken.

Da sich der Sender nicht nur handfesten Informationen und guter Unterhaltung verpflichtet fühlt, sondern auch einen Beitrag zum Erhalt der regionalen Sprache als Ausdruck der niedersächsischen Lebensart leistet, gibt es die Sendung auf Plattdeutsch. Und so treffen sich hier das Fahrrad mit seiner Geschichte, das Kulturgut Flurnamen und viele weitere Anregungen zu interessanten Touren. Der Bericht im Plattdeutsch-Magazin wird am 2. Oktober 2017 in der Zeit von 19:05 bis 20:00 Uhr ausgestrahlt. Nähere Informationen zur Flurnamen-Route unter: dorfgemeinschaft-wiesede.de