Auswanderer Liste

Auswanderung Ostfriesen nach Amerika
Viele Ostfriesen leben im Bundesstaat Iowa

Am 14. September (19 Uhr) in der Gaststätte „Zum weißen Roß“, Wiesede, sind Angehörige der amerikanischen Auswanderfamilien eingeladen, um mit dem Familienforscher Steve Hanken und seiner Frau Sharon aus Monticello (Iowa) über seine Erkenntnisse der amerikanisch/deutschen/ostfriesischen  Familienforschung zu sprechen. Bei großem Interesse wird daran gedacht, eine 14tägige Rundreise nach Iowa (Thema: Auf den Spuren ostfriesischer Auswanderer) in 2018 durchzuführen. Ein kompetenter Referent, der Erfahrung auf diesem Gebiet hat und schon ähnliche Reisen organisisert hat, wird an dem Informationsabend teilnehmen. Aus organisatorischen Gründen wäre es sehr hilfreich wenn sie sich anmelden unter E-Mail: peters.wiesede@t-online.de oder Tel. 04948 565

Ganz unten finden Sie eine Liste der Auswanderer aus den Dörfern des Südkreises des Landkreises Wittmund nach Iowa (Jones County und Monticello).

Allgemeine Anmerkungen zur Auswanderung

Viele Ostfriesen sind nach Amerika ausgewandert, weil ihnen ein Land versprochen wurde „wo Milch und Honig“ fließt, wo alle Reichtum, Glück und Freiheit finden würden. Was hat diese Menschen aber damals tatsächlich veranlasst, die Heimat und die Familie zu verlassen? Diese Fragen stellen sich viele Nachfahren der Auswandererfamilie in Deutschland als auch in Amerika. Sie wollen mehr wissen über das Schicksal ihrer Vorfahren. und sie forschen in den Familiendokumenten und suchen in den Archiven nach Quellen.

Die Auswanderungsperioden in Europa hatten viele Gründe, ob Arbeitslosigkeit, Armut, Kriege, politische Verfolgung oder auch Abenteuerlust. Die Verarmung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts verstärkte die Notlage. In Ostfriesland waren die Gründe wohl weniger die politische Verfolgung, sondern mehr die ländliche Armut und die Unterdrückung durch reiche Bauern. Eine eigene Familie zu gründen war für viele junge Menschen fast aussichtslos. Die Situation war angespannt und ohne große Hoffnung auf Besserung. Viele Agenturen nutzen diese Notlage und warben mit Versprechungen für eine Auswanderung. Auch die bereits ausgewanderten Amerika-Ostfriesen haben mit euphorischen Briefen dazu beigetragen, ihre Verwandten und Freunde zu überzeugen, nach Amerika zu kommen. Mit dieser persönlichen Werbung waren sie erfolgreich. Viele Ostfriesen machten sich auf den schweren Weg in die Neue Welt Amerika und siedelten sich in einer Ostfriesen-Kolonie an. der Für die Amerika-Ostfriesen war damit auch die Hoffnung verbunden, mit einer wachsenden Gemeinschaft eine zweite Heimat zu schaffen, um das Heimweh zu überwinden. So wurden aus den Gemeinschaften letztlich kleine ostfriesische Siedlungen. Die erste Siedlung von Ostfriesen in den USA war die sogenannten „Saathoffsche Kolonie“ die im Jahre 1850 in Texas gegründet wurde. Doch Texas war nicht das ideale Land für die Ostfriesen. Fast 90 Prozent aller ostfriesischen Auswanderer siedelten in den Staaten Illinois, Iowa und Nebraska, wo die Böden zur landwirtschaftlichen Nutzung besser geeignet waren. Wer mehr über die umfangreiche Auswanderungsgeschichte und die Schicksale der knapp 1,2 Millionen Menschen, die bis 1890 in die Neue Welt aufbrachen, wissen möchte, sollte sich im Museum des Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven informieren.

Bild links: Wessel Berend Hanken mit seiner Frau Margarete Katharine Heyen aus Wiesede und Eibenhausen

Auch wenn die Amerika-Ostfriesen nun schon einigen Genrationen in ihrer neuen Heimat leben, ist für viele Nachkommen die Verbindung nie ganz verloren gegangen. Viele Initiativen und Aktionen, gegenseitige Besuche und Reisen wurden durchgeführt, um diese Kontakte aufrecht zu erhalten und zu pflegen. Dazu gehören auch die Aufarbeitung der Geschichte der Auswanderung und die Familienforschung (Genealogie). Nicht nur in Deutschland ist die Familienforschung ein interessantes Hobby, auch in Amerika sind die Familienforscher sehr gut organisiert und über Internetforen bestens vernetzt. Insgesamt sind rund 800 Million Namen im Internet präsent. Familienforschung kann zu einer zeitaufwändigen, akribischen wissenschaftlichen Arbeit werden.

Die Vorfahren von Steve Hanken kommen aus Wiesede. Er war schon zweimal in Ostfriesland. Sein Urgroßvater ist Wessel Hanken der ab 1858 mit Talke Margaretha Heyen verheiratet war. Der Vater von Wessel Hanken hießNanne Arends Hanken.

Bild links: Nanne Arends Hanken, und war Gastwirt zu Wiesede. Er besaß damals eine Gaststätte, wo heute die Gaststätte „Zum weißen Ross“ steht. Die Vorfahren von Ehefrau Sharon Hanken kommen aus Marx und heißen  Tobiassen.

Steve Hanken schreibt, dass er und seine Frau Sharon die Kuratoren des örtlichen Bezirksmuseums sind und sie Zugriff auf viele Daten der ostfriesischen Auswanderer haben. In der Genealogie sei der Austausch der Daten notwendig und sie machen oft Gebrauch davon. Er schickte vorab schon die Liste mit den Namen der Familie die nach Iowa, Monticello und dem Distrikt Jones County ausgewandert sind. Diese Angehörigen sind eingeladen an den Informationsabend teilzunehmen.

 

 

Steve Hanken (Monticello) hat aus den Unterlagen des Archivs eine Liste der Auswanderer zusammengestellt. Einige Schreibweisen von Namen sind nicht ganz korrekt, wurden falsch aufgeschrieben oder wurden im Laufe der Zeit auch „amerikanisiert“. Die Liste erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da die Recherche aufgrund von mangelhaften Daten und Archivunterlagen sehr schwierig ist.)

Liste der Auswanderer nach Iowa aus dem Südkreis LK Wittmund

Ahlrichs  

Heinrich

Lundstraße / Reepsholt

Ankunft in 1925, verheiratet Hinkle in Amerika mit Gertrude

Ahlrichs, geb. Hinke

Gertrude

Mariensiel

Ankunft in 1922, Haushälterin bei der Roddick Familie. 

Andressen

Heinrich Christian

Heglitz

 

Andressen, geb. Folkerts

Margaret Elisabeth

Koster/Leerhafe

Frau von Heinrich  C. Andressen

Aninns (Annins?)

Johann Heinrich

Marx

 

Aninns

Gerhard

Marx

 

Aninns, geb. Janssen

Gesche Catherine

Marx

Frau von Johann Heinrich

Aninns, geb. Lürkens

Margaretha „Dena“

South Dunum

Frau von Gerhard Aninns

Badberg

Henry

Leerhafe

Ankunft 1910

Badberg

Henry

Leerhafe

Ankunft in 1910 , als er starb, gab es keine Angehörigen in dem Land

Balster

Arend Sr.

Marx

Ankunft zunächst in Michigan, wo er Schiffszimmermann war, dann nach Iowa, wo die Familie seiner Frau (Jacobs) lebte

Balster, geb. Jacobs

Gesche Maria

Hesel

Verheiratet mit Arend Balster, 1854 in Michigan

Bartels

Ricklef

Leerhafe

Ankunft in 1882

Bartels

Harm E

Omens

Ankunft 1923

Behnken

Gerd

Wittmund

Ankunft in 1902

Behrends

Wilke 

Rispel

Ankunft in 1881

Behrends

John

Rispel

Ankunft in 1872, Sohn von Wilke Behrends

Behrends

Henry

Rispel

Ankunft in 1872, Sohn von Wilke Behrends

Behrends

Gerhard  

Rispel

 

Behrends  

Wilhelm

Rispel

 

Behrends

Bernard H.

Rispel/Leerhafe

Ankunft in 1881 in Jones County

Behrends, geb. Edzards

Hilke Margaretha

Rispel/Leerhafe

Ankunft, mit  Ehemann in US (Wilke Behrends) 1881

Behrends, geb. Ulferts

 Etta Mary

Wittmund

Ankunft in US 1889; Tochter von John und Margaret Ulferts

Bödeker

Harm  

Wiesedermeer

Reepsholt OSB #522 Ankunft ungefähr 1884

Bödeker 

Johan Gerhard

Wiesedermeer

Eingewandert Frühjahr 1884

Bödeker, geb. Brunnen

Gretke

Wiesedermeer

Frau von Harm (OSB # 743)

Bohlken

Gerke

Landstraße

 

Bohlken

Gerd Siefken

Landstraße

Bruder von Gerke, zog nach in Plymouth County, Iowa, verheiratet mit Margaret Willms, Jones County

Bohlken

Heinrich

Landstraße/Dose

 

Bohlken, geb. Heeren

Almuth  

Landstraße/Dose

Frau von Heinrich Bohlken

Bohlken, geb. Tobiassen

Anna

Marx

Tochter von Michael Rieken / Tobiassen

Bünting

Gerd Dirks

Aurich

Ankunft in 1910

Bünting, geb. Wolken

Anka

Hesel

Ankunft in 1910

Burrack

Johann Heinrich

Friedeburg/Marx

 

Buscher

Grace Margarete 

 

Ankunft in US 1913

Kind von Hinrich John, Sohn Buscher (b.1899 d.1990 gestorben in Oakwood, verheiratet Henry Ricklefs)

Buscher

Gerhardt Gustav

 

Ankunft in US 1913 Kind von Hinrich John, Sohn Buscher (Verheiratet Elsie Martens) geb. 1903, gest..1973 in Oakwood

Buscher

Johan Peter

 

Ankunft in US 1913, Kind von Hinrich John, Sohn Buscher (geb.1905, gest. . 1960) 

Buscher

Martin

Jever

Ankunft in 1913 (verließ Monticello nach Buchanan County), geb. 1901, gest.1991 in Independence, Iowa

Buscher

Henrich John (Sohn)

Sunde

Ankunft in 1913

Buscher, geb. Tränapp

Gerhardina Johanna

Dornum 

Ankunft in 1913, Frau von Heinrich Buscher

Cordes

Raymond

Wittmund

Ankunft in 1911

Dierks  

Adolph Herman

Sunde

Ankunft 1907

Dierks

Adolf Hermann

Sanderbusch

Ankunft in 1905

Dierks, geb. Prull

Anna

Marx

Schwester von Gerd Prull; Ehemann von Adolph Dierks

Dierks, geb. Prull

Anna Elizabeth

Marx

Ankunft in 1902 (Tochter von Eilert Prull und Engel Rickels) erst verheiratet A.G. Zimmermann, er starb in 1913, dann verheiratet mit Adolf Dierks

Dirks

Gerd

Aurich

 

Dirks  

Diedrich  

Aurich

Ankunft in 1887

Dirks

Diedrich Jacob (Dirk?)

Friedeburg 

 

Dirks

Heinrich Melcher

Upschört

OSB Reepsholt (#1194)

Dirks

 Wilhelm Johann

Wiesederfehn

Ankunft in 1896

Dirks

Diederich

Wiesederfehn

Ankunft in 1882

Dirks, geb. Bödeker

Gesche Margaretha

Wiesedermeer

Ankunft in 1882, Frau von Diedrich Dirks

Dirks, geb. Heeren

Talke Maria

Upschört

Frau von Heinrich Melcher

Doering

Heinrich Jürgen 

Wiesede

 

Eden 

Johannes Hinrich

Marx

Ehemann von Margaret Hanken, b. Dixon, Illinois 

Fehnders  

John F.

?

Verheiratet mit Christina Hedden, schon in Deutschland in bevor er nach Amerika kam

Fehnders

John H.

?

 

Fehnders, geb. Hedden

Christina

 

Ankunft in US 1889; Tochter von Harm und Fenno Hedden, nach dem Tod von  John Fehnders heiratete sie John Schäfer

Folkers

Harm Paul

Hesel

 

Folkers, geb. Tobiassen

Wübke Maria

Etzel 

Frau von Harm Paul Folkers

Folkerts

Edo Herman Janssen

Leerhafe

 

Folkerts, geb. Husmann

Christine Margaret

Leerhafe

Ankunft in 1871

Freese

Herman Dietrich

Landstraße

Ankunft in US 1892; Dirk Nanne Freese war der Vater

Geyken

Martin

 

Ankunft  in 1894

Geyken, geb. Tapken

May

Asel

Ankunft in 1894

Grumm   

William   Rieken

Wiesede

Ankunft in Dixon, Ill 1856, sieben Jahre später Ankunft in Jones County; Gründer der ersten Lutherischen Kirche

Grumm, geb. Julfs

Sophia Maria

Klein Horsten/Friedeburg

Ankunft in Dixon, Ill 1856, sieben Jahre später Ankunft in Jones County, Frau von Wilhelm Rieken Grumm

Hanken

Wessel B

Wiesede

 

Hanken 

Arend Heinrich

Wiesede

Ankunft ca. 1856

Hanken 

Nanne

Wiesede

Eigentümer des Restaurants in Wiesede

Hanken, geb. Heeren

Johanna

Hesel

Tochter von Hinrich und Almut

Hanken, geb. Heyen

Katherina

Eibenhausen

 

Hanken, geb. Ocken 

Talke Margarethe

Wiesede

Frau von Nanne Hanken

Hannsen

Gerhard H. 

Marx

Gerhard, Henry und John, sind Brüder, sie hatten einen Bruder rund drei Schwestern in Deutschland

Hannsen

John

Marx

 

Hanssen

Heinrich

Hopels

Ankunft in 1923 

Harms

Eduard

Hesel

Ankunft in US, nach seinem Militärdienst in 1882

Harms  

Geriet

Wiesede

Ankunft im Alter von 17; geboren in 1876

Harms, geb. Weers

Geredina Marie Henrietta

Marhaussen

 

Hayen, geb. Behrends

Anna

Spetzerfehn

Ankunft in 1875

Hedden  

Harm 

Leerhafe

 

Hedden

Folkert Janssen

Wiesederfehn

Ankunft in 1882

Hedden

Heinrich Janssen

Wiesederfehn

Ankunft 1882

Hedden, geb. Claussen

Johanna Marie

Hosten

Ankunft in 1882 mit Ehemann Folkert Hedden

Hedden, geb. Folkerts

Fenno

Leerhafe

Frau von Harm Hedden

Hedden, geb. Folkerts

Fenno (Fannie)

Leerhafe

Frau von Harm Hedden

Heeren

Heinrich

Hesel

Sohn von Hinrich und Almut

Heeren

Hinrich

Hesel

Vater von Heinrich und Johanna Heeren ( Hanken)

Heeren

Almut

Hesel 

Mitter von Heinrich und Johanna Heeren (Hanken)

Hinrichs  

John D.

 

Ankunft in 1881, kehrte zurück nach Deutschland und heiratete Hilka C. Janssen, dann zurück in US

Hinrichs, geb. Janssen

Hilka C.

Marx

Ankunft in 1887, Tochter von John Henry Janssen

Husmann

Inbe

Leerhafe

Ankunft 1871

Husmann

Harm

Leerhafe

Ankunft in Illinois in 1870, dann nach Jones County, dann nach Linn County, Iowa; Ehemann von Catherine M; Vater von Inke Husmann

Husmann, geb. Weers

Grace Margrethe

Moorhusen

 

Husmann, geb. Weers

Gesche Margaretha

Ostfriesland?

Ankunft in 1884

Husmann, geb. Wilken

Catherine Margaret

Leerhafe

Ankunft 1871

Irelund, geb. Bödeker

Caterina Margaretha

Wiesedermeer

Ankunft in 1884 (Reepsholt  OSB # 522)

Jacobs

Hinrich

Hesel

 

Jacobs

Hinrich Janssen

Jever

Ankunft in 1854

Jacobs, geb. Grumm

Engeline

Wiesede

Ankunft in Amerika 1857

Jacobs, geb. Heeren

Gesche Maria

Hesel

 

Kammermann

Diedrich Dirk

Leerhafe

Ankunft in 1883 im Alter von 24

Kammermann

John

Leerhafe

Ankunft 1883, gestorben 1884, Vater von Dietrich Dirk Kammermann

Kammermann

Gerd

Leerhafe

Bruder von Dietrich und Sohn von John

Kammermann, geb. Schmidt

Rena

Wittmund

Frau von John Kammermann

Knake

Otin Heinrich

Jever

Ankunft in 1892 (gedient 3 A 58: D 10 4 Jahre in der preuss. Armee

Knake, geb. Janssen

Antje

Jever-Accum

Ankunft in 1892

Kray 

Heinrich Geres

   

Lieneman

John F.

Wiesede

Ankunft 1896 mit seinem Vater

Null

Johann

Hesel

Ankunft in US 1856 mit dem Schiff Stella

Null

Johann Rickels

Hesel

Ankunft 1856 mit dem Schiff Stella, Sohn von Johann Null, und seine erste Frau Frauke Balsters

Null

Anna Maria

Hesel

Ankunft 1856 ,mit dem Schiff Stella, Tochter von Johann Null und seiner ersten Frau Frauke Balsters

Null

Gerd

Wiesederfehn

Ankunft 1856, mit Schiff Stella in New Orleans

Null  

William Richard (Rieken?)

Wiesederfehn

Ankunft 1856 mit Schiff Spree in New Orleans; Sohn von John und zweite Frau Margaretha Grumm

Null, geb. Frerichs

Etta Catherina

Wiesederfehn

Frau von William Richard Null; Tochter von Folkert Frerichs (eingewandert in Plymouth County, Iowa)

Null, geb. Grumm

Margaretha Engeline

Wiesede

Ankunft in US 1856 mit dem Schiff Stella, zweite Frau von Johann Null) 

Ocken

Ocke Berends

Wiesede

Bruder von Talke Margarethe (Hanken)

Ortgies

Emil

Jever

Ankunft in 1890

Ortgies

Augusta

Jever

Ankunft in 1890; Verheiratet mit Harm Schäfer

Ortgies

Henry

Jever

Ankunft in 1890, verheiratet mit Freda Kray

Ortgies

Anna Helena

Jever

Ankunft in 1890; Verheiratet mit John F. Tapken

Ortgies

Mata Katrina

Jever

Ankunft in 1890, verheiratet mit Henrich Ulferts

Ortgies  

Lübbe 

Schortens

 

Ortgies, geb. Eilers

Meta

Upschört

Frau von Lübbe Ortgies (Steve Urgoßvater)

Otten

Frederick

Wittmund

Sohn von Otin und Mabel Schellstadt Otten (Frisörladen in  Anamosa, Iowa)

Poppe

John Harms

Hesel

 

Poppe

Johann Friedrich

Leerhafe

 

Poppe

John D

Reepsholt

 

Poppe

Johann Friedrich

Reepsholt

Verheiratet mit einer Schweizer Frau Ida Rosa Aegerter (?)

Poppe, geb. Dirks

Almuth Katherina

Hohelucht

Frau von Johann Fredrick Poppe

Prull

Gerd

Marx

Ankunft in 1903, nach dem Architekturstudium in Bremen, Sohn von Eilert H. Prull

Prull

John 

Marx

Bruder von Gerd Prull

Prull

Eberhard Friedrich

Marx

Ankunft 1903

Prull

Eilert

Marx

Ankunft in 1899

Prull

Johann

Marx

Ankunft in 1885

Prull 

Heinrich

Marx

Ankunft in 1903

Prull, geb. Kampen

Ulfersine

Wittmund

Ankunft in 1923, verheiratet Johann Prull

Rickels

Harm

Marx

Ankunft mit 8 Jahren in Pennsylvania, dann nach Iowa mit seinen Eltern Gerd Rickels

Rickels, geb. Hinrichs

Maria Catherine

Marx

Frau von Harm Rickels

Rieken

William Sebastian

Marx

Ankunft ungefähr 1881

Rodick, geb. Bödeker

Frauke

Wiesedermeer

Eingewandert mit ihrer Familie

Rodick/Rodick

Heinrich

Wiesedermeer

OSB Reepsholt #5621

Rodick/Rodick, geb. Bödeker

Frauke

Wiesedermeer

Frau von Heinrich Reepsholt #5621

Rodman, geb. Bödeker

Meta Margarethe

Wiesedermeer

Ankunft 1885 im US im Alter 17 Jahren, OSB Reepsholt #522

Schäfer, geb. Remmers

Martha

Marx?

Ankunft in 1884

Schoon, geb. Weers

Hanna

   

Stutt

Johann

Hesel

 

Stutt, geb. Harms

Gesche Maria

Dose

Frau von Johann Stutt

Tapken

John

Asel

 

Teten

Johann Herman

Etzel/Marx

Zogen später nach Laurel, Nebraska

Teten, geb. Doering

Catherina Elizabeth

Wiesede

Zogen später nach Laurel, Nebraska

Tholen

Bernhard J.

Müggenkrug

Ankunft in 1917

Tholen, geb. Bödeker

Greta

Wiesedermeer

Eingewandert mit ihrer Familie

Thuman

Ben

Ostfriesland?

Ankunft mit Familie 1888, Alter 1 Jahr.

Tiarks

Herman Dietrich

Tettens, Jeverland

Ankunft in Illinois, dann nach Monticello in 1866, nie verheiratet.

Tjaden  

Gerhard Hinrich

Neustadt Gödens

Ankunft in 1906

Tjaden

Karl Gerhard

Neustadt Gödens

Ankunft in 1905

Tjaden

Herman Diedrich

Wiesedermeer

Ankunft in 1905

Tjaden, geb. Bödeker

Wübke  

Wiesedermeer

Vorher verheiratet mit Harm Feeken Oltmanns, er starb, dann verheiratet mit Gerd Tjaden in Amerika (Ihre Mutter war eine geborene Peters)

Tobiassen 

Behrend Hinrich

Etzel/Marx

Ankunft in 1864

Tobiassen

Michael Rieken

Marx

Ankunft in 1871, sie folgten dem Sohn

Tobiassen

Hayo

Moens

Ankunft in 1875

Tobiassen, geb. Hayen

Anke

Moens

Ankunft in 1872 , Frau von B. H.Tobiassen

Tobiassen, geb.  Wemmen

Catherina Sophia

Marx

Ankunft mit Ehemann M. R. Tobiassen

Tönjes

H. August

Bockhorn

Ankunft in US 1874 Verheiratet Tochter von A.G. Zimmermann (Strackholt) und Anna Grumm (Wiesede)

Ulferts

Gerhard Folkerts

Rispel

Ankunft in US 1893

Weers

Albert

   

Weers

John

   

Weers

Gerd

Oldenburg?

Ankunft 1889

Wilms

Carl Janssen

Westerholt

Ankunft in 1902

Wroblewski 

Franz

 

Ankunft in 1887; verheiratet 1887 in Grace Otten

Wroblewski 

Anni

 

Ankunft in 1887; ältester Sohn von Franz

Wroblewski, geb. Otten

Grace Margaret

Reepsholt

Ankunft in 1887; Tochter von Otin Otten

Zimmerman

Rohlf

Strackholt

 

Zimmermann

Ahrend Gerdes

Strackholt

 

Zimmermann

Arend Gerhards

Strackholt

Ankunft in US 1853. in Jones County 1860

Zimmermann, geb. Grumm 

Anna

Wiesede

Ankunft in US 1853 und Jones County 1860

Zimmermann, geb. Harms

Catharina

Wiefels, Friesland

 

Zimmermann, geb. Prull 

Anna Elizabeth

Marx

verheiratet mit Ahrend Gerdes Zimmermann, dann verheiratet mit Adolf Dierks aus Oldenburg