Archiv der Kategorie: Aktuelles 2014

Heinrich Wieker und Frau Janna Wieker besuchen die Dorfgemeinschaft

Im Jahr 2014 erhielt die Dorfgemeinschaft Baumspenden von der Wieker Stiftung.  Heinrich Wieker hat es sich zur Aufgabe gemacht, etwas gutes  für die Umwelt zu tun. Dazu gründete er eine Stiftung. Mit den  Geldern dieser Stiftung finanziert er die Baumschenkungen. Zum Dank lud die Dorfgemeinschaft Die Eheleute Wieker und deren Verwalter Andreas Fitterer zu einem gemütlichen Nachmittag ein. Im Anschluss wurden die Dörfer Wiesede und Upschört gezeigt. Heinrich Wieker war begeistert und sagte weitere Baumschenkungen zu.

 2014  05.31   AZH Vom 31.05.2014 Besuch Wieker

Gemütliche Weihnachtsfeier der Dorfgemeinschaft Wiesede-Upschört

Am Dienstag, den 16.12.2014, fand die Weihnachtsfeier der Dorfgemeinschaft Wiesede-Upschört erstmals bei Benders Gaststätte in Upschört statt. Zahlreiche Gäste waren der Einladung gefolgt. Ingo Friedrichs, erster Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, begrüßte herzlich alle Gäste unter denen Ehrenvorsitzender Günter Peters, nebst Frau, Ortsvorsteherin Elke Hildebrandt, die Gitarrengruppe unter der Leitung von Anita Arians, Musiker Karl Fietze und Vertreter der Feuerwehr und Schützen waren.

Einen besonderen Dank sprach er an Bernhard Behnke für die Stiftung des Weihnachtsbaums auf dem Wieseder Dorfplatz aus und an die Ortsvorsteherin Elke Hildebrandt für ihren guten Draht zur Gemeinde und ihren unermüdlichen Einsatz für die Dorfgemeinschaft.

Auch bei Hilde Nannen für die Neujahrskuchen, bei Maike Moritz für die tollen Geburtstagskarten, bei den Seniorengruppen in Wiesede und Upschört für die Verschönerung und den Erhalt des Dorfbildes und natürlich beim Vorstand und allen Beisitzern für die große Hilfe bei allen Projekten, bedankte sich Ingo Friedrichs und wünschte allen eine frohe Weihnachtszeit.

Danach sprach Elke Hildebrandt noch einige Grußworte und freute sich besonders über das gute Gelingen zum Adventsmarkt, wo alle Vereine erstmals zusammen an einem Strang zogen und somit trotz schlechten Wetters zum Erfolg beitrugen.

Die Gitarrengruppe sorgte mit Nesthäkchen Kea Friedrichs für die passende Weihnachtsstimmung. Dann lud die Dorfgemeinschaft zu Tee und Kuchen ein und alle sangen mit Unterstützung der Gitarrengruppe Weihnachtslieder.

Ein Teilerlös des Adventsmarktes ging an die Jugendfeuerwehr Reepsholt-Wiesede. Hierbei spendete Dr. Werner 200 Euro und die Vereine rundeten den Betrag auf 500 Euro auf. Die Förderung der Jugendarbeit liegt allen am Herzen und so wurde der symbolische Scheck feierlich an die Jugendfeuerwehr überreicht.                                                                             Elisabeth Lammers rundete den Abend mit lustigen Weihnachtsgeschichten auf Plattdeutsch ab und Karl Fietze lud mit seinem Akkordeon zum Mitsingen ein. Zum Schluss bekamen alle noch eine Weihnachtstüte mit selbstgemachten Leckereien. Es war ein gelungener Abend.

weihnachtsfeier 2014 01

Kinder backen und basteln Lebkuchenhäuser in Wiesede

lebkuchen 02

Ein schönes Programm bot Sabine Murhoff den Kindern ab 9 Jahren mit der Weihnachtsbäckerei in der Alten Schmiede in Wiesede. Schon von weitem duftete es nach würzigen Lebkuchen. Am Freitag, den 12.12.14, wurde der Lebkuchen hergestellt und gebacken und es wurde die Unterkonstruktion gebastelt. Die Kinder hatten viel Spaß und die Zeit verging wie im Fluge. Am Samstag, den 13.12.2014, wurden die Lebkuchenhäuser gebaut und mit allerlei Leckereien verziert. Richtige Kunstwerke sind dabei entstanden. Bereits 10 Jahre lang bastelt und backt Sabine Murhoff mit den Kindern in der Vorweihnachtszeit. Dabei wird sie auch von ihren Kindern Janina-Henrike, Lea-Fenna und Nils- Tomko tatkräftig unterstützt. In diesem Jahr reiste Janina-Henrike extra aus Aachen an, um dabei sein zu können und sich so auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Auch in diesem Jahr sorgte Familie Murhoff für strahlende Kinderaugen. Stolz nahmen die kleinen Künstler ihre bunten Lebkuchenhäuser mit nach Hause.

lebkuchen 01   lebkuchen 03

Adventsmarkt an der Wieseder Grundschule voller Erfolg

Weihnachtsmarkt 01

Erstmalig fand der Adventsmarkt in Wiesede an der Grundschule statt und wurde trotz schlechtem Wetter zum Erfolg.

Ingo Friedrichs, erster Vorsitzender der Dorfgemeinschaft, freute sich über die gute Zusammenarbeit der Vereine. „Alle zogen an einem Strang!“, sagte er zufrieden.

Um 14 Uhr wurde mit einem Gottesdienst begonnen, der von rund 100 Leuten gefeiert wurde. Die Dorfspatzen sorgten für die weihnachtliche Stimmung.

Anschließend gab es auf dem Weihnachtsmarkt Kaffee, Tee und selbstgebackenen Kuchen, Punsch und Kaltgetränke, Bratwurst und Pommes, eine Waffelbäckerei und allerlei Verkaufsstände. Die super organisierte Tombola fand reißend Absatz und es gab viele strahlende Gewinner. Auch ein Glücksrad durfte nicht fehlen.

Country Girl Jessy, Miteigentümerin der Spring Ranch/ Kindertreff in Bentstreek trug ab 15 Uhr im Lesenest der Grundschule spannende Weihnachtsmärchen vor. Dabei konnten die Kinder malen und bekamen selbstgebackene Leckereien.

Die Kinder konnten es kaum abwarten bis um 16 Uhr der Weihnachtsmann in Begleitung der Friedeburger Burgfräulein kam, die ihn tatkräftig unterstützten.

Elke Hildebrandt, Ortsvorsteherin, bedankte sich noch einmal bei allen Unterstützern und freute sich über den sichtbaren Erfolg des Adventsmarktes.

Dann sangen alle zusammen ein Weihnachtslied und einige Kinder trugen Gedichte vor. Der Weihnachtsmann verteilte dann zusammen mit den Friedeburger Burgfräulein lecker zusammen gestellte Weihnachtstüten, die die Upschörter gesponsert hatten.

weihnachtsmarkt 04  weihnachtsmarkt 05

Adventsnachmittag ARGE LEB

 Gitarrengruppe Grossefehn 2014_1

 

 

 

 

 

 

 

Teten Helga Adventsnachmittag 2014

Helga Teten liest eine Adventsgeschichte aus ihrem Buch

Antonia Janssen

Antonia Janssen ist eine talentierte Sängerin (13 Jahre)

Zum Adventsnachmittag hatte die Arbeitsgemeinschaft der Ländlichen Erwachsenenbildung der Dorfgemeinschaft Wiesede-Upschört e. V. in das Hotel „Deutsches Haus“, Friedeburg, eingeladen. Im vollbesetzten Saal konnte Arge Vorsitzender Günter Peters besonders den Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Ingo Friedrichs und die Ortsvorsteherin von Wiesede, Elke Hildebrandt, begrüßen. Peters bedankte sich zunächst bei allen die mit ihrer Teilnahme dazu beigetragen haben, dass die Kulturfahrten zum Erfolg wurden. Mit einem Lichtbildervortrag wurde noch einmal an die sechs Kulturfahrten, die stets unter dem Motto „Auf Spurensuche der Friesen“ stehen, erinnert. Vorgestellt wurde auch das Programm für 2015 und die Studienreise in die Highlands von Schottland im September. Für die Musikalische Umrahmung des Adventsnachmittages sorgten die Gitarrengruppe aus Großefehn und die dreizehnjährige, talentierte Sängerin Antonia (Janssen) aus Wiesedermeer. Helga Teten las aus ihrem Buch eine wahre und sinnliche Weihnachtsgeschichte vor. Weitere Informationen zu den Kulturfahrten und der Studienreise können im Internet unter Dorfgemeinschaft-Wiesede.de nachgelesen werden. Teilnehmen können alle. Eine Mitgliedschaft ist nicht erforderlich.

Weihnachtsbäckerei in der Alten Schmiede

Kinder hatten viel Spaß beim Backen

Am Freitag und Samstag, den 21.11. und 22.11.2014, fand jeweils unter der Leitung von Helga Pasemann die Weihnachtsbäckerei für die Jüngsten in der Alten Schmiede in Wiesede statt.         Insgesamt wurden sieben verschiedene Kekssorten gebacken, eine leckerer wie die andere. Die Kinder hatten sichtlich Freude am Rühren, Ausstechen und Verzieren. Ein herrlicher Duft stimmte beim Backen auf die Weihnachtszeit ein. „Mmmh! Sind die lecker!“, darin waren sich die Kinder einig und ließen es sich beim Naschen schmecken.

Für Kinder ab 10 Jahre findet am Freitag und Samstag, den 12.12. und 13.12.2014 , ein Knusperhausbacken mit Sabine Murhoff jeweils von 15-18 Uhr statt. Am Freitag wird der Lebkuchenteig gebacken und die Unterkonstruktion aus Pappe erstellt und am Samstag wird das Knusperhaus fertig gebaut und dekoriert.                                                                                           Verbindliche Anmeldungen für beide Tage bei Sabine Murhoff Tel. 04948-992393.

 DSC_6134 DSC_6131

Advententsmarkt in Wiesede am 07.12.2014

Adventsmarkt Sonntag, 07.12.2014 in Wiesede auf dem Schulgelände
Wir beginnen um 14:00 Uhr in der Schule mit einem Gottesdienst
unter Mitwirkung der Dorfspatzen

Tee, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen, heiße und kalte Getränke sowie Bratwurst und Pommes.
Einige Verkaufsstände und eine Waffelbäckerei. In unserer Tombola gibt es viele schöne Preise zu gewinnen!
Ein Teilerlös geht an die Jugendfeuerwehr Reepsholt-Wiesede

Der Weihnachtsmann kommt um ca. 16:00 Uhr                                                                              in Begleitung des Friedeburger „Burgfräuleins“.
Alle Kinder bekommen eine Weihnachtstüte.

Countrygirl-Jessy (Miteigentümerin der Spring Ranch/Kindertreff in Bentstreek) wird
um 15.00 Uhr im Lesenest der Grundschule
eine Autorenlesung mit einem schönen Weihnachtsmärchen halten

Wer Handarbeitssachen, Spielzeug, Weihnachtsartikel o. Ä. anbieten möchte, kann seinen
Verkaufsstand gerne aufbauen. Eine Standgebühr wird nicht erhoben.                                 Wer etwas für die Tombola stiften möchte                                                                                    (dies können z. B. auch selbst gebackene Kekse oder Neujahrskuchen sein)                         wende sich bitte an: Elke Hildebrandt (04948 – 912929) oder Birgit de Wall (04948 – 1378).

Es laden ein:
Die örtlichen Vereine aus Wiesede und Upschört,
sowie der Förderverein der Grundschule Friedeburg.

Vorankündigungen der Dorfgemeinschaft
Einladung zur Verknobelung: Aufgrund der guten Beteiligung im Vorjahr findet auch diesmal
am Vorabend zum Nikolaustag wieder eine Verknobelung von Kuchen und Wurstpreisen
am 05. Dezember ab 19:00 Uhr in der Gaststätte „Zum weißen Roß“ statt.

Für Kinder ab 10 Jahre: Wir basteln und backen ein Knusperhaus an 2 Nachmittagen, jeweils von  15:00 – ca. 18:00 Uhr. Am Freitag, den 12.12. backen wir den Lebkuchenteig und bauen eine  Unterkonstruktion aus Pappe. Am Samstag bauen und dekorieren wir das Haus fertig.
Verbindliche Anmeldung für beide Tage bei Sabine Murhoff, Tel. 04948 – 992393

Einladung zur Weihnachtsfeier der Dorfgemeinschaft:
Am Dienstag, dem 16. Dezember ab 20:00 Uhr im Gasthof Bender in Upschört.
In gemütlicher Runde wollen wir uns auf das Weihnachtsfest einstimmen
und auf das erfolgreiche Jahr 2014 zurückblicken.
Anmeldung bei Gesa Beneken Tel. 04948 – 992869

Neujahrsempfang am Sonntag, den 04. Januar 2015 ab 16:00 Uhr                                                in der alten Schmiede in Wiesede.
Mit einem Glas Sekt oder Orangensaft möchten wir mit euch auf das neue Jahr anstoßen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Senioren besuchen Landtag Hannover

 
PM Besuch Landtag Gruppenbild klein

Zu einer Informationsfahrt zum Niedersächsischen Landtag nach Hannover hatte Landtagsabgeordneten Holger Heymann die Arbeitsgruppen der Senioren der Dorfgemeinschaft Wiesede und Upschört eingeladen. Es war der erste Besuch in dem umgebauten Forum des Georg-von-Cölln-Hauses, wo während der Umbauphase bis 2017 der Landtag und die Ausschüsse ihre Sitzungen haben werden. Nach einer Einführung in die parlamentarische Arbeit des Landtages war aus Platzgründen nur eine Live-Videoübertragung der Debatte aus dem Plenum möglich. Das interessante Thema der Debatte waren die Fragen um die Gefahren, die von den religiös irregeleiteten Menschen entstehen, die in die Kriegsgebiete ziehen und sich den rdikalen Salafisten und Mörderbanden anschließen. In eine Diskussionsrunde informierte dann MdL Holger Heymann über die zeitintensive parlamentarische Arbeit und aus seinen Fachausschüssen Wirtschaft und Haushalt.

 

Neues Klettergerüst für die Kinder in Upschört

Am Dienstag, den 28.10.2014, trafen sich viele Mütter mit ihren Kindern auf dem Spielplatz in Upschört, um das neue Klettergerüst einzuweihen. Bei bestem Wetter tobten die Kinder ausgelassen auf den Geräten und die Mütter sorgten für Tee, Kaffee und selbst gebackenen Kuchen.  Im Frühjahr hatten die Mütter sich mit Ortsvorsteherin Elke Hildebrandt getroffen und auf den maroden Spielplatz aufmerksam gemacht. Umgehend schilderte Elke Hildebrandt das Problem der Gemeinde. Zur Freude aller wurde sofort gehandelt und die Kinder bekamen rasch ein neues Klettergerüst. Die Ortsvorsteherin ließ sich die Einweihung nicht entgehen und freute sich über das gelungene Projekt. 

upschört spielplatz 01 upschört spielplatz 02 upschört spielplatz 03

 

Reiseclub UPTOUR: Erfolgreiche Studienfahrt

Studienfahrt nach Kappadokien (Türkei) war einmalig!

IMG_6150

Die bizarre Landschaft Kappadokiens in Anatolien, dem Land der »Feenkamine und Felsenschlösser«, war für alle Teilnehmer ein Erlebnis. Die Tuffsteingebilde verbergen unterirdische Siedlungen, Gräber und Kirchen, denn Generationen von Christen fanden hier Unterschlupf vor ihren römischen und arabischen Verfolgern.
Am ersten ging es ins Landesinnere Richtung Kappadokien.

Die Fahrt führte über imposante Bergpässe des Taurusgebirges, vorbei an atemberaubenden
Landschaften, durch das zentralanatolische Plateau, die Getreidekammer des
Landes. In Sultanhani wurde die prächtigste aller seldschukischen Karawansereien besichtigt.
Die über 5.000 m² große Anlage mit ihren reichverzierten Portalen wirkt wie eine
beeindruckende Festung. In Derinkuyu wurde die größte unterirdische Stadt, mit bis zu acht Etagen, besucht. Die Höhlen waren einst ein perfekter Zufluchtsort für die Bewohner. Durch bereits hervorragend ausgeklügelte Fluchtsysteme konnten die Menschen bei Gefahr oberhalb der Stadt lange überleben. Am nächsten Tag ging es in das Göreme-Tal, wo sich
eine faszinierende Ansammlung von Felsenkirchen befindet. Die Wanderung durch das Rote Tal. führte entlang des gleichnamigen Berges bis nach Cavusin. Im Zelve Tal konnten die von
Wind und Wasser geformten Feenkamine und das ehemalige Wohngebiet bewundert werden. Es wurde erst vor wenigen Jahrzehnten verlassen. Auch das Dorf Pasabag faszinierte. Avanos am Roten Fluss und Sinasos sind zwei malerische Dörfer, die für Ihre Töpferkunst bekannt sind. Auch der Besuch einer alteingesessenen Teppichschule. Die Kunst
des Teppichknüpfens blickt in Anatolien auf eine lange Tradition. Eine Teilstrecke des über 100
m tiefe und 14 km lange Ihlara-Tal, auch als der „Grand Canyon“ der Türkei bezeichnet, wurde durchschritten. Im Tal des Melendiz-Flusses besuchte die Gruppe zwei Höhlenkirchen.
Am nächsten Tag wurde Konya, die ehemaligen Hauptstadt der Seldschuken, besichtigt. Die
Karatay Medrese und das Mevlana Kloster, welches unter anderem
Sarkophage der Sektengründer sowie wertvolle Reliquien der Mevlevis beherbergt, waren beeindruckend. Am letzten Tag wurde die Ausgrabungen in der antiken Stadt Perge aus der hellenistischen Zeit, mit den Bauwerke wie die Akropolis, das Theater
und das Stadion, das 14.000 Zuschauer aufnahm, besichtigt. Auch das römische
Theater von Aspendos, das besterhaltene Bauwerk der Antike und Platz für
12.000 Zuschauer bietet. war die letzte Station der Studienfahrt. Alle 22 Teilnehmer waren mit dem reibungslosen Ablauf sehr zu frieden. Großes Lob bekamen sowohl der exzellente Reiseführer Mustafa Örter und auch der Reiseleiter und Organisator Günter Peters vom Reiseclub UPTOUR.

562Im nächsten Jahr (September) ist eine achttägige Studienreise nach Schottland geplant. Schauen Sie auch die Seite Reiseclub UPTOUR.